Innovative 2018 - Customer Intelligence

Innovative 2018 – Trendforum für Kundendaten

Die Vorträge unserer Experten

„Nichts bleibt wie es ist – Wie das Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz und Blockchain unser Leben radikal verändern“

Karl-Heinz Land, Digitaler Darwinist und Evangelist sowie Gründer der Strategieberatung neuland

Natürlich geht das Leben der Menschen in der digitalen Transformation weiter wie gewohnt. Die Grundbedürfnisse, die Wünsche, der Tagesablauf – vieles ändert sich auf der grundsätzlichen Ebene nicht. Das gilt auch für Unternehmen, deren permanenter Job es ist, wettbewerbsfähig zu bleiben und Werte für die Kunden zu schaffen. Und doch ändert sich alles. Der Verbraucher lebt zunehmend im Smart Home, ist über das Smartphone jederzeit informiert und vernetzt und profitiert längst auch von Künstlicher Intelligenz. Die Unternehmen sehen sich mit völlig neuen Wettbewerbern und einer Netzwerkökonomie konfrontiert, erobern das Internet der Dinge und schöpfen Werte zunehmend aus Daten. In einem spannenden Überblicksvortrag beleuchtet Karl-Heinz Land die Ursachen und tieferliegenden Zusammenhänge dieses Siegeszugs des Digitalen und blickt mit visionärer Kraft voraus.
Jetzt mehr erfahren im Interview >>


Vernetzung von Daten & Business Intelligence
"Was hat Mr. Columbo mit Ihren Unternehmensprozessen und Kunden zu tun?"

Dr. Eric Peukert, Smart-Data-Experte der Universität Leipzig

Die Zukunft der Datenanalyse liegt in der vernetzten Betrachtung vieler verschiedener Datenquellen innerhalb und ausserhalb eines Unternehmens. Der Vortrag stellt einen neuartigen Ansatz und ein System zur Datenintegration und Analyse vor, das für Big Data die Integration und Analyse von Geschäftsdaten ermöglicht.

Ganz ähnlich zur Herangehensweise eines Detektivs können Analysten in Zukunft im eigenen Unternehmen nach Erfolgsfaktoren suchen und bisher nicht beachtete Zusammenhänge erkennen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse bieten sehr großes wirtschafltiches Potential in verschiedenen Domänen und können zur weiteren Optimierung stark vernetzter Geschäftsprozesse eingesetzt werden.
Jetzt mehr erfahren im Interview >>



KI trifft BI und Datenmanagement – sind Sie bereit?

Dr. Carsten Bange – Gründer & Geschäftsführer des Forschungs- und Beratungsinstituts BARC GmbH

Der rasante Fortschritt der Einsatzmöglichkeiten von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI)/Artificial Intelligence (AI) macht vor keinem Unternehmen halt. Analytics und AI stehen hier häufig im Kern von Digitalisierungsinitiativen. Doch sind die Voraussetzungen des AI-Einsatzes für mehr Prozess-/Entscheidungsautomatisierung und neue Geschäftsmodelle wirklich gegeben? 

Gerade Datenqualität und Data Governance sind typische Felder, die jeder wichtig findet, aber deren Umsetzung im Unternehmen extrem schwierig erscheint. Doch auch hier finden Artificial Intelligence Methoden zunehmend Einzug in Softwarelösungen, um mehr Nutzer erreichen zu können und die Abhängigkeit von Experten zu reduzieren. Zu Ende gedacht, führen die aufgezeigten Entwicklungen des AI-Einsatzes in Software und im Unternehmen zu einer anderen wesentlichen Überlegung: Dürfen wir alles mit Daten tun, was wir mit den mächtigen Methoden der künstlichen Intelligenz können? Datenmanagement muss durch eine Datenethik untermauert werden, um einen Schaden durch unerwünschte Effekte zu vermeiden.
Jetzt mehr erfahren im Interview >>


Podiumsdiskussion: „Wie beeinflusst die Künstliche Intelligenz das Customer (Data) Management heute und in Zukunft?“

Ergänzt wird das Programm mit einer spannenden Podiumsdiskussion mit weiteren namhaften Experten zur Frage, wie die Künstliche Intelligenz und Maschine Learning das Customer (Data) Management bereits heute aber auch in Zukunft beeinflussen.

  • Lothar Henkes - VP Product Management EDW, SAP AG, Jetzt mehr erfahren im Interview >>
  • Prof. Dr.-Ing. Peter Lehmann - Business Intelligence, HdM Stuttgart
  • Mathias Diener - Geschäftsführer, Uniserv GmbH
  • Dr. Carsten Bange - Gründer & Geschäftsführer BARC GmbH
  • Dr. Eric Peukert - Smart-Data-Experte von der Universität Leipzig

 


Best Practices

In spannenden Best Practices erfuhren die Teilnehmer aus erster Hand, wie andere Unternehmen ihr Daten-Fundament für die Digitale Transformation legen und tauschten sich mit erfahrenen Experten über den Weg zur „Data-Driven-Company“ aus:

Wüstenrot & Württembergische

Erfolgreiche Konsolidierung operativer Kundenstammdaten bei W&W - Ein Projektbericht

Andreas Heiser, Fachlicher Projektleiter, W&W
Sven von Dirke, Technischer Projektleiter, W&W

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist“ für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Bauspar- und Versicherungs-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten.

30 Millionen Stammdaten liegen im W&W-Konzern über mehrere Systeme verteilt. Das erschwert vor allem eine umfassende Sicht auf die Kunden und Partner des Konzerns. Die Datenpflege in den Systemen erfolgt bisher nach unterschiedlichen Richtlinien. Die Datenqualitätsstandards sind entsprechend uneinheitlich und können erhöhte Aufwände mit sich bringen. In einer ersten Stufe des Stammdatenprojektes wurde nun mit Smart Customer MDM von Uniserv als zentrale Instanz eine konsolidierte Personendatenbank geschaffen. Diese ermöglicht W&W einen einheitlichen Blick auf ihre Kunden und bildet das Fundament für weiterführende Services und Auswertungen im Rahmen der internen Digitalisierungsstrategie.


Trebbau

Optimierte Datenqualität in der Cloud für National Pen

Simone Heger, Geschäftsleitung, Trebbau direct media GmbH

Trebbau als Marktführer für crossmediale Lösungen zur Neukundengewinnung setzt auf die DQ Cloud von Uniserv. Dabei kommt die DQBT aaS (Data Quality Batch Suite as a Service) zum Einsatz. Durch landesspezifische Wissensbasen können Adressdaten über 26 Länder hinweg qualitätsgesichert werden. Damit werden die individuellen Data-Processing-Lösungen für Kundenkommunikation über die komplette Wertschöpfungskette hinweg optimiert. Somit kann Trebbau als DV-Dienstleister, Lettershop- & Printpartner garantieren, dass Mailings weltweit ankommen und sicher zugestellt werden. Dies trägt dazu bei, dass National Pen und viele andere international tätige Unternehmen gemeinsam mit Trebbau diesen Kanal als Instrument für weiteres nachhaltiges Wachstum einsetzen.

Erfahren Sie im Vortrag, wie Trebbau und Uniserv in einer partnerschaftlichen Kooperation die DQ Cloud von Uniserv für National Pen erweitert und an die Markterfordernisse angepasst haben. Die DQBT aaS als Fundament in diesem Datenqualitätsprozess bietet den Kunden von Trebbau durch die vielfältigen Möglichkeiten heute schon die Sicherheit, auf Kundenbedürfnisse von morgen flexibel und kosteneffizient reagieren zu können.