Firmencheck und Prüfung der Umsatzsteuer-ID

Firmencheck und Prüfung der Umsatzsteuer-ID

Vom Reverse-Charge-Verfahren profitieren

Immer mehr Firmen lagern ihre Logistik in das europäische Ausland aus und beliefern ihre deutschen Kunden von dort. Sind Lieferant wie auch Empfänger zwar in unterschiedlichen Ländern, aber innerhalb der Europäischen Union mehrwertsteuerpflichtig, dann kann das sogenannte Reverse-Charge-Verfahren zur Anwendung kommen. Dieses Verfahren vereinfacht die Behandlung der Umsatzsteuer durch die Übertragung der Meldeverpflichtung vom Lieferanten auf den Empfänger. Voraussetzung für umsatzsteuerbefreite Lieferung nach dem Reverse-Charge-Verfahren ist allerdings, dass der Empfänger tatsächlich ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen ist und der gelieferte Artikel für das Unternehmen gekauft wurde. Der Lieferant muss seiner Sorgfaltspflicht nachkommen und zeigen, dass er diesen Sachverhalt geprüft hat. Im deutschen Umsatzsteuergesetz klingt das so:

Icon Paragraph Firmencheck

6a UStG (4) Hat der Unternehmer eine Lieferung als steuerfrei behandelt, obwohl die Voraussetzungen nach Absatz 1 nicht vorliegen, so ist die Lieferung gleichwohl als steuerfrei anzusehen, wenn die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung auf unrichtigen Angaben des Abnehmers beruht und der Unternehmer die Unrichtigkeit dieser Angaben auch bei Beachtung der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht erkennen konnte.

 

Quickfacts zum Firmencheck

Firmencheck und Prüfung der Umsatzsteuer-ID - Quickfacts

Um von der umsatzsteuerbefreiten Lieferung nach dem Reverse-Charge-Verfahren zu profitieren, müssen Sie also nachweisen, dass der Empfänger tatsächlich ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen ist. Die Voraussetzung dafür sind korrekte Firmenadressen und die gültige, zu dem angegebenen Unternehmen passende Umsatzsteuer-ID. Der Uniserv Firmencheck unterstützt Sie bei der Sicherstellung & Prüfung dieser Daten:

  • Prüfung und ggf. Korrektur des Firmennamens sowie des Firmensitzes, des Eintrags im Handelsregister und der Umsatzsteuer-ID für deutsche Unternehmen
  • Anreicherung der fehlenden Daten: Firmenname, Registereintrag und Umsatzsteuer-ID werden zurückgegeben
  • Zugriff auf verscheidenste Registertypen, wie zum Beispiel Handelsregister A oder B, Partnerschaftsregister, Vereinsregister oder Genossenschaftsregister
  • Schnelle Einbindung und Verfügbarkeit als Cloud-Service mit einer REST-Schnittstelle ohne Software-Installation
iPhone Firmencheck

Ihre Vorteile

  • Sicherstellung korrekter Firmenadressen für deutsche Unternehmen direkt bei der Erfassung
  • Sicherstellung einer gültigen und zu dem angegebenen Unternehmen passenden Umsatzsteuer-ID
  • Einfach und schnell in Ihre Systemumgebung integrierbar und direkt einsetzbar
  • Volumenabhängiges Pricing – Sie zahlen nur die tatsächliche Nutzung