Veröffentlichungen
Bitkom-Leitfaden Digital Analytics & Optimization

Gut analysiert ist mindestens schon halb optimiert

Digitalisierung und Vernetzung prägen und durchdringen in der neoliberalen Wirtschaftswelt alle gesellschaftlichen Schichten und Lebensbereiche. Entsprechend breit gefächert ist das Angebot an digitalen Kommunikationswegen und -möglichkeiten, nutzbar rund um die Uhr. Daten, ihrer Analyse und ihrem Verständnis kommt in diesem Zusammenhang eine zentrale, wettbewerbsentscheidende Bedeutung zu. Ebenso der Kompetenz, aus dem gewonnenen Wissen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Nachhaltige Wertschöpfung aus Daten im Sinne des Erfüllens oder sogar Übertreffens von Kunden- bzw. Geschäftspartnererwartungen an den digitalen Touchpoints entsteht erst mit Digital Analytics & Optimization. Damit Analyse und Optimierung zielgerichtet erfolgen, braucht es einen verlässliche Datenbasis.

Genau hier, im Spannungsfeld von Daten, Kundenerwartungen und Analytics, setzt der neue Leitfaden des Bitkom an. Dieses orientierungsgebende Themenpaper ist unter der Mitarbeit von Uniserv entstanden, und richtet sich an alle Interessent*innen, Entscheider*innen und Umsetzer*innen, die wesentliche Elemente von Digital Analytics & Optimization inhaltlich erfassen möchten. Ein solides Vorgehensmodell und belastbare Cases verbinden für die geneigten Leser*innen die Theorie mit der Praxis. Dabei geben die Autor*innen, darunter Dr. Simone Braun, Head of Business Development bei Uniserv, konkrete Handlungs- und weiterführenden Literaturempfehlungen.

Hier Bitkom-Leitfaden Digital Analytics & Optimization herunterladen:

Innerhalb von Analytics spielt das Datenmanagement eine entscheidende Rolle. Für optimale Analysen und Optimierungen ist es notwendig, Datensilos aufzulösen und Daten solide zu konsolidieren, für eine 360-Grad-Sicht, beispielsweise unter Einsatz einer geeigneten Lösung wie den Customer Data Hub. Er bildet aus den Stammdaten den so genannten Golden Record, sozusagen als ‚Mutter‘ aller Stammdatensätze. Durch Ergänzung von Bewegungsdaten, also Transaktions- und Interaktionsdaten entstehen so genannte Golden Profiles zu jedem Kunden und Geschäftspartner, die die perfekte Grundlage für Digital Analytics & Optimization bieten. „Mit Speck fängt man Mäuse“ heißt es ja bekanntlich. Übertragen auf die Interaktion mit Kunden und Geschäftspartnern bedeutet das, mit dem entsprechenden Wissen aus den Daten seine Kunden und Geschäftspartner zu begeistern und zu treuen, loyalen Followern zu machen. Aus einer erwartungserfüllenden Customer Journey heraus.