Fachthemen
Praxisstudie: ITK-Branche setzt Vorreiterrolle im Umgang mit Geschäftspartnerdaten aufs Spiel

IT- und Telekommunikationsbranche setzt Vorreiterrolle im Umgang mit Geschäftspartnerdaten aufs Spiel
 

  • YouGov-Umfrage ermittelt Lagebild zu Herausforderungen und Wünschen an das Management und die Nutzbarkeit von Geschäftspartnerdaten
  • Es fehlt an einer einheitlichen Datengrundlage für die weitere Digitalisierung des Geschäfts, System- und Abteilungssilos verhindern die bessere Nutzung
  • Jedes vierte Unternehmen (26 Prozent) muss Daten nachbearbeiten und 22 Prozent können Daten nicht anreichern
  • Neue Cloud-Lösung Customer Data Hub Standard von Uniserv bietet schnelle Datenintegration und Automatisierung bei der Qualitätssicherung von Geschäftspartnerdaten
     

Pforzheim, 22 Juli 2020 – Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche fehlt es im Umgang mit Geschäftspartnerdaten an einer einheitlichen Datengrundlage für die weitere Digitalisierung ihres Geschäfts. Das bekennen in einer YouGov-Umfrage im Auftrag von Uniserv 28 Prozent der befragten Entscheider. Weitere Probleme sind die Datenhaltung in unterschiedlichen Systemen und Unternehmensbereichen (28 Prozent) sowie der Aufwand zur manuellen Nachbearbeitung von Geschäftspartnerdaten (26 Prozent). Diese und weitere Erkenntnisse brachte die Zielgruppenbefragung von 204 Personen ab Management-Level in verschiedenen Branchen zu Tage. Aus der ITK-Branche stammen 46 Teilnehmer.*

Christian Bernius, Head of Sales, CDH-Solutions bei Uniserv, sieht die Umfrageergebnisse mit Sorge: „Man sollte meinen, die IT- und Telekommunikationsbranche ist in Sachen Datenmanagement optimal aufgestellt – schließlich liegt ihr Tagesgeschäft darin, technische Lösungen und Produkte anzubieten, die anderen Unternehmen bei der Digitalisierung helfen. Unsere Befragung offenbart aber erhebliche Lücken, die nicht zur gern proklamierten Vorreiterrolle der Branche passen.“

Der Umfrage zufolge liegt die Ursache für die genannten Defizite nicht im Bewusstsein für den Wert einer ganzheitlichen Sicht auf ihre Geschäftspartner. Die wird nämlich von 74 Prozent der Befragten als „äußerst wichtig oder sehr wichtig“ eingestuft, weitere 20 Prozent halten sie für „wichtig“.

„Die Umfrage-Teilnehmer-/innen wissen zwar um die Chancen eines umfassenden Geschäftspartnerdatenmanagements und kennen auch die Schwachstellen in ihrem eigenen Unternehmen, sehen aber offenbar keinen akuten Handlungsbedarf. Darauf weist eine weitere Zahl aus der Umfrage hin. Für knapp über 30 Prozent der Befragten, ist Geschäftspartnerdatenmanagement schlicht nicht hoch genug priorisiert“, analysiert Uniserv-Experte Christian Bernius.

„Dabei stünden die Chancen gut, selbst wieder als Ratgeber, Implementierungspartner und Lieferant der anderen abgefragten Branchen als Vorbild ins Rennen zu gehen. Aus unserer Beratungs- und Implementierungspraxis wissen wir, dass Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen mit Datenintegration und Qualitätssicherung ihrer Geschäftspartnerdaten zu kämpfen haben“, sagt Bernius.

Qualitätsgesicherte Geschäftspartnerdaten dank CDH

Diesen Herausforderungen können Uniserv-Kunden seit Kurzem mit der neuen Lösung Customer Data Hub Standard (CDH Standard) begegnen. Die Cloud-Lösung hilft mit einem hohen Grad an Standardisierung und Hunderten von Konnektoren, Geschäftspartnerdaten aus einer Vielzahl von Bestandssystemen zusammenzuführen. Zudem sorgt sie automatisch für einheitliche, aktuelle und vollständige Geschäftspartnerdaten, die bei Bedarf sogar aus Drittquellen angereichert werden können. Dabei werden validierte und qualitätsgeprüfte Daten zum zentralen Golden Record zusammengeführt, der dann als zentraler Geschäftspartnerdatensatz dienen kann.

„Wir haben mit dem CDH Standard genau das geschaffen: Eine Standardsoftware für die Konsolidierung von Geschäftspartnerdaten aus unterschiedlichsten Quellen, die unser inzwischen über 50-jähriges Know-how in Sachen Datenqualitätsmanagement einfach und schnell einsetzbar und in der Cloud verfügbar macht“, erläutert Uniserv-Manager Christian Bernius. „Der CDH Standard kann ITK-Unternehmen im Umgang mit Geschäftspartnerdaten wieder zurück in die Vorreiterrolle bringen, denn er übernimmt automatisiert genau die so wichtigen Aufgaben, für die momentan keine hohe Priorität eingeräumt werden kann oder ein hoher manueller Aufwand notwendig ist.“

Mehr Informationen zum Customer Data Hub (CDH). 

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 204 Personen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb/Sales, IT/Technologie ab Manager Level zwischen dem 22.05. und dem 02.06.2020 teilnahmen.