Veröffentlichungen
Eine Customer Data Platform in der richtigen Weise einsetzen

Eine Customer Data Platform in der richtigen Weise einsetzen

Fünf Tipps, wie sich mittels verlässlicher Daten aus einer Customer Data Platform echte Kundenintelligenz gewinnen lässt. 

Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld bewegen wir Menschen uns in zunehmendem Maße in der digitalen Welt. Das bedeutet, dass insbesondere Kommunikation und Interaktion zwischen Unternehmen und Geschäftspartnern auch digital erfolgen. Entsprechend wünschen sich Kunden und erwarten eine präzise Ansprache ‘to the point’. Diese präzise Ansprache gelingt allerdings nur den Organisationen, die ihre Kunden umfassend kennen. Diese umfassende Kenntnis, dieses Wissen, ist auch bekannt als ‘Customer Intelligence’. Dazu braucht es allerdings eine verlässliche Datenbasis, also eine korrespondierende Datenintelligenz. Eine Customer Data Platform kann hier Abhilfe schaffen – und die notwendige verlässliche Datenbasis bereitstellen. Indem sie nämlich alle für das Marketing relevanten Daten konsolidiert, bereinigt und zentral zur Verfügung stellt. Wie Kundenintelligenz durch Datenintelligenz gelingt, verrät Christian Bernius in seinem Gastbeitrag anhand von fünf Tipps, mit denen Anwender die maximale Wertschöpfung aus ihren Daten realisieren. 

Christian Bernius
Head of Sales & Marketing CDH-Solutions
Uniserv GmbH

Quelle: Marconomy, 06. April 2020, Autor Christian Bernius, © marconomy.de / Vogel Communications Group, Würzburg 2020, Alle Rechte vorbehalten, www.marconomy.de