Events

Das Potenzial der Kundenstammdaten für Energieversorger

Herausforderungen der Energiewirtschaft

Die Energie- und Versorgungsbranche ist momentan von starken Veränderungen geprägt. Die Folgen der Deregulierung des Strommarktes und der Rückbau der Kernenergie bei zeitgleichem Aufbau von alternativen Energien stellen die Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Im Zuge der Privatisierung kommt ein extrem verschärfter Wettbewerb um den Endkunden mit erhöhtem Kostendruck hinzu. Bei hoher Vergleichbarkeit mit dem Wettbewerb bietet oft nur ein gesteigerter Servicelevel die Möglichkeit, sich vom Rest abzuheben. Voraussetzung dafür: eine 360°-Sicht auf den Kunden.

Um die Kundenbindung zu verbessern, ist ein professionelles Data Management unabdingbar. Wesentlicher Baustein dabei ist die umfassende Kundensicht auf Basis des Golden Records. Denn nur wer seine Kunden kennt, kann ihnen auch zum richtigen Zeitpunkt das passende Angebot machen und perfekten Service bieten. Machen sie ihre IT fit für diese Herausforderung!

Uniserv unterstützt Energieversorger dabei, Kundenservice, Vertrieb und Marketing zu optimieren. So wird beispielsweise auch das Risiko einer Abwanderung zum Mitbewerber minimiert und der Schutz vor Zahlungsausfällen verbessert.

Treffen Sie uns auf dem Fachkongress „Facharchitektur in Energieversorgungsunternehmen“ am 14. & 15.06.2016 in Leipzig und erfahren Sie, wie Sie Ihre Facharchitektur flexibel und zukunftsträchtig gestalten können.

Kundenstammdaten für Energieversorger - Fachkongress

Fachkongress „Facharchitektur in Energieversorgungsunternehmen“
Veranstaltungsort: Mediencampus Villa Ida - Poetenweg 28 | 04155 Leipzig
Beginn: 14. Juni 2016, 10:30 Uhr
Weitere Infos unter www.energieforen.de/goto/itf2016
Treffen Sie uns an unserem Stand im Foyer!

Der Kongress „Facharchitektur“

Facharchitekturen beschäftigen sich mit den Elementen der Unternehmensarchitektur, die einen unmittelbaren Bezug zur betriebswirtschaftlichen Aufbau- und Ablauforganisation haben.

Hauptfokus liegt auf den Schnittstellen zwischen den Fachbereichen, der Betriebsorganisation und der IT. Gefordert werden sie oft im Kontext von IT-Projekten, für die die komplexen fachlichen Zusammenhänge auf verschiedenen Detailstufen korrekt und konsistent dargestellt werden müssen. Also ist eine Facharchitektur nicht nur eine reine IT Architektur, sondern verbindet Prozesse, Organisation und IT sinnvoll miteinander.

Wie ist die Facharchitektur in ihrem Unternehmen implementiert? Was ist überhaupt der operative Nutzen einer Facharchitektur und wo können dadurch Kosten reduziert werden? Diese und weitere spannende Fragestellungen werden auf dem diesjährigen Fachkongress diskutiert.

Gemeinsam mit b.telligent

Gemeinsam mit unserem Partner b.telligent (www.btelligent.com) bieten wir ein abgerundetes Lösungsportfolio für die Energiewirtschaft. b.telligent ist eine Unternehmensberatung, die auf Einführung und Weiterentwicklung von Business Intelligence, Customer Relationship Management, DWH und Big Data in Unternehmen in Massenmärkten spezialisiert ist. Der Fokus liegt dabei auf der kontinuierlichen Optimierung von Geschäftsprozessen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen durch den Erkenntnisgewinn aus der Verdichtung, Analyse und Prognose von systemübergreifenden Geschäftsdaten. So lassen sich Margen erhöhen, Kosten senken und Risiken besser kontrollieren.