Videos

Mit Künstlicher Intelligenz Kundendaten für das Marketing aufräumen

Täglich wirken etwa 300 bis 500 Werbebotschaften auf Kunden und Interessenten ein. In der Folge entsteht auf Konsumentenseiten eine ‚Werbeblindheit‘. Für Unternehmen wird es immer schwerer, noch zu ihren Zielgruppen durchzudringen. Die Lösung: Für Kunden und Interessenten Inhalte und Erlebnisse von persönlicher Relevanz und Aktualität zu schaffen und Streuverluste zu minimieren.

Wie Unternehmen diese Herausforderung mit ihren Daten bewältigen können, zeigten und erklärten im Rahmen der DDV Science Talks am 19. November 2020 Prof. Dr. Simone Braun, Professorin für e-Commerce an der Hochschule Offenburg, und Dan Follwarczny, Business Development Manager bei Uniserv, den interessierten Zuhörenden:

Science Talk "Mit Künstlicher Intelligenz Kundendaten für das Marketing aufräumen" (59:07 Min)


Im Vortrag wurde in diesem Kontext vor allem die Rolle von Künstlicher Intelligenz als ‚Enabler‘ betont. So wurden Strategien für den richtigen Umgang mit Daten in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz aufgezeigt. Ebenso wurden Hürden und Stolperfallen besprochen und Tipps gegeben, diese zu vermeiden.

Quelle: dialog, Ausgabe 4/2020, Autoren Prof. Dr. Simone Braun, Dan Follwarczny, © dialog / Deutscher Dialogmarketing Verband e.V., Frankfurt 2020, Alle Rechte vorbehalten

Die gesamte Ausgabe des dialog 4/2020, steht auf der Webseite des DDV kostenfrei zum Download zur Verfügung.