Win-Meldungen

DZ BANK entscheidet sich für Uniserv

Umsetzung von Teilen der regulatorischen Vorgabe BCBS 239, Paragraph 33

Pforzheim, 19. August 2015 – Die in Frankfurt ansässige DZ BANK (Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank) löst definierte Herausforderungen im Rahmen der Umsetzung der regulatorischen Vorgaben BCBS (Basel Committee for Banking Supervision) 239, Paragraph 33, indem eine Anwendung für das Matching von Geschäftspartnern implementiert und in das prozessuale und technische Umfeld der DZ BANK integriert wird. Zum Einsatz kommt die Lösung Smart Customer MDM von Uniserv. Smart ist in diesem Zusammenhang das Synonym für einfach, intelligent und effizient. 



Innerhalb der Lösung Smart Customer MDM kommt der Customer Data Hub, kurz CDH, zum Einsatz, für das Master Data Management von Kundendaten. 

Jetzt downloaden

Über DZ Bank

Die DZ BANK ist die viertgrößte Bank in Deutschland und Zentralbank für knapp 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken und deren 11.000 Zweigstellen. Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, die gemessen an der Bilanzsumme eine der größten privaten Finanzdienstleistungsorganisationen Deutschlands ist, unterstützt die DZ BANK AG als Zentralbank und Spitzeninstitut die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort und stärkt deren Position im Wettbewerb. Zusätzlich betreut sie als Geschäftsbank Unternehmen und Institutionen, und ist Steuerungsholding für die Spezialinstitute der DZ BANK Gruppe.

Zur DZ BANK Gruppe zählen die Bausparkasse Schwäbisch Hall, DG HYP, DZ PRIVATBANK, R+V Versicherung, TeamBank, Union Investment Gruppe, die VR Leasing Gruppe und verschiedene andere Spezialinstitute. Gemeinsam unterstützt die DZ BANK Gruppe mit ihrem umfangreichen Allfinanzangebot die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking.

Weitere Information finden Sie unter www.dzbank.de erhältlich.