Pressemeldungen

Gleiche Straßen im brandenburgischen Wahlsdorf

Der Ort „Wahlsdorf“ in Brandenburg wurde im Zuge der Gemeinde- und Gebietsreform nach Dahme/Mark eingemeindet. Der Name des 300-Seelen-Ortes – Wahlsdorf – sollte in diesem Zusammenhang entfallen, da der offizielle Zustellort jetzt Dahme/Mark heißt.

Für die Einwohner war dies offensichtlich nicht akzeptabel: Um der 800-jährigen Geschichte ihres Ortsnamens die Ehre zu erweisen, wurden die bisherigen Straßennamen wie Hauptstraße, Schulstraße, Lieper Straße oder Schlenzer Weg kurzerhand durchgängig in „Wahlsdorf“ umbenannt und ortsweit von 1 bis 136 durchnummeriert. So wurde zum Beispiel aus der bisherigen, jetzt alten Schulstraße 3, 14913 Wahlsdorf die neue Straße Wahlsdorf 38, 15936 Dahme/Mark. Der Name „Wahlsdorf“ wandert auf diese Weise in einer vollständigen, korrekt dargestellten postalischen Adresse um eine Zeile nach oben und bleibt – ganz im Sinne des selbst gesteckten Ziels – erhalten.

Die Übergangsfrist für die Nutzung der bisherigen postalischen Adresse endet nun offiziell im Sommer 2016. Dann wird es nur noch eine einzige Straße geben – Wahlsdorf 1 bis 136. Dementsprechend müssen Absender postalischer Sendungen ihre Adressierung anpassen. Dies können Sie ganz schnell und einfach mit der Adressprüfung von Uniserv. Der bisherige Ortsname „Wahlsdorf“, die bisherige PLZ sowie die bisherigen Straßenamen sind hinterlegt und können auch künftig über Archivort (alte Postleitzahl, Ortsname) und Umbenennungen (Straße und Hausnummer) korrekt umgesetzt werden. Dies gilt im Übrigen generell, wenn  durch Eingemeindungen oder Orts- und/oder Straßenumbenennungen Änderungen in der postalischen Adressierung zu berücksichtigen und nachzuvollziehen sind.

Hintergrundinformation zu den gleichen Straßen im brandenburgischen Wahlsdorf finden Sie beispielsweise hier (www.tagesspiegel.de/berlin/wahlsdorf-in-brandenburg-alle-strassen-heissen-gleich/13383782.html)