Fachthemen

Govern - Alles im Blick


Damit das einmal erreichte Qualitätsniveau ihrer Daten nicht allmählich verloren geht, muss es kontinuierlich überwacht und im Reporting erfasst werden. Nur dann können die bisher getroffenen Maßnahmen nachhaltig und wirkungsvoll greifen. Vielerlei Veränderungen können trotz initialer Bereinigung und Data Quality Firewall zu einer schleichenden Verschlechterung der Daten führen, zum Beispiel:

 

 

 

  • Daten veralten: Personen verlegen ihren Wohnsitz, Unternehmen ändern ihre Rechtsform, Orte werden eingemeindet.
  • Neue Prozesse und Aktivitäten, ein höherer Automatisierungsgrad der Abläufe und andere Veränderungen können zu neuen Anforderungen an die Vollständigkeit und Konsistenz Ihrer Daten führen.
  • Daten gelangen über andere Wege in das System, als „offiziell“ vorgesehen war, und umgehen damit die DQ Firewall.
  • Die „Durchlässigkeit“ der DQ Firewall ist immer das Ergebnis eines Kompromisses zwischen der Anforderung, nur möglichst vollständige und konsistente Daten in das System zu lassen, und dem Anspruch, die neuen Daten möglichst schnell im System nutzen zu können.


Data Governance hilft Ihnen mit einem regelmäßigen Monitoring, kritische Punkte zu erkennen, bevor sie zum wirklichen Datenqualitätsproblem werden – denn der Qualitätsverlust wird häufig erst wahrgenommen, wenn es zu spät ist. So ermitteln Sie beispielsweise regelbasiert Abweichungen von individuell definierten KPIs und können den Trendverlauf zu jeder Zeit nachvollziehen. Eine Alarmfunktion unterstützt Sie dabei, zeitnah auf Qualitätsprobleme zu reagieren.

Dies sind Ihre Vorteile:

  1. Frühwarnsystem BEVOR sich die Datenqualität verschlechtert 
  2. Kontrolle und Dokumentation der Effizienz Ihrer Datenqualitätsmaßnahmen 
  3. Ermöglichung von schnellen Reaktionszeiten 
  4. Sie können sich auf Ihre Daten verlassen – zu jeder Zeit und im gesamten Unternehmen