Win-Meldungen

Master Data Management (MDM) für Millionen Stammdaten

Springer Science & Business Media entscheidet sich für Uniserv

Pforzheim, 03. April 2014 – Die Springer Science & Business Media, ein international führender Wissenschaftsverlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen, genutzt von Forschern in Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten ebenso wie in Forschungsabteilungen von Unternehmen, entscheidet sich dafür, ihre Millionen von Stammdaten künftig mit Smart Customer MDM von Uniserv zu managen. Smart steht für innovativ, schlank, intelligent, kundenindividuell und preiswert.

Innerhalb der Lösung Smart Customer MDM kommt der Customer Data Hub, kurz CDH, zum Einsatz, für das Master Data Management von Kundendaten in B2B- und B2C-Umgebungen. Der CDH extrahiert und konsolidiert Kundenstammdaten aus heterogenen Datenquellen und bildet den Golden Record, auch Single Point of Truth genannt. Es handelt sich dabei um einen Stammdatensatz als alleinige Wahrheit, der die relevanten Attribute aus allen Datenquellen vereinigt und damit eine Obermenge aller Attribute aus allen Datenquellen darstellt.

Über Springer Science + Business Media

Springer Science+Business Media (www.springer.com) ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) bringt das Unternehmen etwa 2.000 Zeitschriften, mehr als 6.500 neue Bücher jährlich und die weltweit umfangreichste STM eBook Collection heraus. Mit über 7.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in etwa 20 Ländern in Europa, den USA und Asien. Im Jahr 2012 erzielte Springer einen Jahresumsatz von ca. 981 Millionen Euro.

Qualitativ hochwertige Inhalte: Dafür stehen international renommierte Autoren, unter ihnen über 180 Nobelpreisträger. Schneller Zugang zu Informationen, ob gedruckt oder online: Springer sorgt für kundenorientierte Dienstleistungen und eine moderne Aufbereitung von Inhalten –in Büchern oder Zeitschriften, Unternehmenspublikationen, Protokollen, alternativen Geschäftsmodellen, Online-Plattformen, Datenbanken und Konferenzen. Seit 1996 ist SpringerLink eine der führenden Online-Plattformen für wissenschaftliche Inhalte.

Springer blickt auf eine lange Tradition in der Verlagsgeschichte zurück: 1842 in Berlin von Julius Springer zunächst als Buchhandlung gegründet, wurde in den 60er-Jahren die Internationalisierung durch Niederlassungen in New York, Paris, Mailand, Tokyo, Delhi oder Hongkong vorangetrieben. Endgültig zum Global Player wurde Springer 2004 durch die Fusion mit dem renommierten holländischen Wissenschaftsverlag Kluwer Academic Publishers sowie vielen weiteren deutschen und internationalen Fachverlagen. 2008 erwarb Springer den Open Access-Verlag BioMed Central und wurde damit zum weltweit größten Open Access-Verlag. Eigentümer der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media sind seit 2009 die Finanzinvestoren EQT und GIC.