Win-Meldungen

Porsche Holding Salzburg entscheidet sich beim Thema Datenqualität für Uniserv

Porsche Holding Salzburg entscheidet sich beim Thema Datenqualität für Uniserv

Datenqualitätsmanagement im Automotive-Sektor

Pforzheim, 11.09.2018 – Die Porsche Holding Salzburg, größtes Automobilhandelsunternehmen in Europa, entscheidet sich in der Frage der Datenqualität für Uniserv.

Mit den Uniserv-Lösungen für Datenqualität decken Kunden sowohl national als auch international die relevanten Aspekte unterschiedlichster Anwendungen und Einsatzgebiete ab. Zentrale Eckpfeiler sind die operative Datenqualität (qualitativ optimierte Daten in operativen Anwendungen wie z. B. Web-Shop, CRM oder ERP), strategische Datenqualität (Messen der Qualität von Daten), Plattform-Datenqualität (Sicherung der Investitionen in Enterprise-Architekturen) sowie Prozess-Datenqualität (Risiken minimieren durch akkurate Daten zum richtigen Zeitpunkt im Geschäftsprozess). Da Datenqualität keine einmalige Aktion oder „one shot hot fix“ ist, sollten für dauerhaft optimale Daten Data Analyzing, Data Cleansing, First Time Right und Data Governance kontinuierlich zusammenspielen.

Eine fundierte Datenbasis ist erfolgskritisch in Zeiten von digitaler Transformation, Künstlicher Intelligenz und Machine Learning. Denn Daten sind der zentrale Wettbewerbsfaktor. Mit einem Fundament aus qualitativ hochwertig aufbereiteten Daten können neue Geschäftsmodelle entwickelt, neue Zielmärkte aufgearbeitet und die eigene unternehmerische Kreativität in konstantes Wachstum umgemünzt werden. Von Uniserv kommen hierfür Technologie, Expertise und Services aus einer Hand.
 

Über die Porsche Holding Salzburg

Die Porsche Holding Salzburg ist das größte Automobilhandelsunternehmen in Europa, tätig in 21 europäischen Ländern sowie in Kolumbien, Chile, China, Malaysia, Singapur und Brunei. Das Salzburger Unternehmen wird von den beiden Kindern Ferdinand Porsches - Louise Piëch und Ferry Porsche - gegründet. 1949 legen sie mit dem Import und Verkauf des Volkswagen Käfers in Österreich den Grundstein für den erfolgreichen Aufbau der Porsche Holding Salzburg.  

Heute vertritt die Porsche Holding Salzburg die Marken des Volkswagen Konzerns sowohl im Großhandel (Importeur) als auch im Einzelhandel (Händler) und im After Sales Geschäft (Service). Zusätzlich deckt sie mit dem Ersatzteilevertrieb, den Finanzdienstleistungen rund um das Automobil sowie mit einer eigenen IT-Systementwicklung das gesamte Spektrum im Automobilhandel ab.  

Seit März 2011 ist die Porsche Holding Salzburg eine 100%-Tochter der Volkswagen AG und bringt ihr jahrzehntelanges Know-how im Autogeschäft in den weltweiten Vertrieb des Volkswagen Konzerns ein. Mit Ende 2017 sind rund 29.300 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, die mehr als 789.800 Neuwagen verkaufen und einen Umsatz von 22,4 Milliarden Euro erwirtschaften. 

Mehr Information unter www.porsche-holding.com.