Veröffentlichungen
Schlechte Daten lassen Geschäftsprozesse holpern

Schlechte Daten lassen Geschäftsprozesse holpern

Quelle: is report, Ausgabe 04/2020, © is report Online & Guides (Raupach und Weckerlein GbR), Dachau 2020, Alle Rechte vorbehalten, https://www.isreport.de 

Die Digitale Transformation ist eng mit den Geschäftsprozessen eines Unternehmens verbunden. Diesen Zusammenhang haben Unternehmen lange Zeit außer Acht gelassen. Oft wurden hauptsächlich die Transaktionssysteme optimiert, jedoch die dazugehörigen Stammdaten vernachlässigt. Doch jede Software ist nur so gut wie die ihr zugrundeliegenden Informationen. Stimmt die Qualität der Stammdaten nicht, können Projekterfolge ausbleiben. 

Gerade unternehmerische Entscheidungen und Prozesse werden maßgeblich von vorliegenden Informationen über Produkte, Kunden und Märkte bestimmt. Die dahinterliegenden Daten haben einen Lebenszyklus. Dieser muss geordnet und dokumentiert werden, damit sich der betriebliche Nutzen einstellt. Fehlerhafte Informationen verursachen Schwierigkeiten, führen beispielsweise zu falschen Entscheidungen. 

Insofern kommt der Datenpflege eine besondere Bedeutung zu, wie man gar nicht oft genug betonen kann. Entscheidend ist dabei vor allem Kontinuität, denn Daten altern, wenn man sie nicht permanent im Fokus hat. 

Datenqualität als Maß zeigt auf, wie gut die gesammelten Informationen die Realität abbilden. Eine hohe Datenqualität erreichen Unternehmen dann, wenn Sie ihre Daten aktiv und vor allem kontinuierlich pflegen. In der Veröffentlichung stellt der is report fünf Lösungsanbieter vor, mit deren Produkten Unternehmen die Qualität ihrer Daten fortlaufend messen und zudem Pflegeaktionen einleiten können. Einer dieser Lösungsanbieter ist Uniserv (siehe Seite 11), in Kooperationen verbunden mit den ebenfalls porträtierten Anbietern itelligence und Marini Systems

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus dem is report, Ausgabe 04/2020, © is report Online & Guides (Raupach und Weckerlein GbR)