Blitzlichter

Uniserv Software Release 3.0

Das neue Jahr nimmt wieder volle Fahrt auf und gleich zu Beginn möchten wir Ihnen die aktuellsten Software-Releases bei Uniserv vorstellen, die nicht nur optisch, sondern auch funktionell überzeugen. Werfen Sie einen Blick auf neue Ergänzungen und Verbesserungen, wie Auto-Completion, Full-Text Search oder das Release für die postalische Prüfung. 

Weitere Informationen präsentieren wir gerne in einem eigenen Webinar unter folgendem Link: www.uniserv.com/academy/webinare

Auto-Completion als Ergänzung zur Adressprüfung

Finden Ihre Kunden auch, dass das vollständige Eintippen einer Adresse auf einer Webseite Nerven kostet und auf einem mobilen Endgerät nahezu unzumutbar ist? In diesem Fall hilft Ihnen Auto-Completion, Ihren Kunden eine bessere Customer Experience zu bieten. Schon nach wenigen Zeichen liefert der Service eine Liste mit Vorschlägen, aus denen der Anwender auswählen kann. Auto-Completion kann problemlos in unterschiedliche Anwendungen, z.B. den Web-Shop, zur Verbesserung der Customer Experience oder das CRM-System, zur Optimierung der eigenen Prozesse integriert werden. Der Auto-Completion Service steht als On-Premise- und SaaS-Variante zur Verfügung. Zurzeit werden die Länder Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik, Polen, Ungarn, die USA, Kanada, Brasilien und Russland unterstützt. Großbritannien wird in Kürze folgen.

Korrekte Kundenadressen auf Knopfdruck

Full-Text Search für identity Real-Time

Heute nutzen Sie identity, um direkt bei der Neuanlage Dubletten in ihrem Kundendatensystem zu vermeiden und effizient in diesen Systemen suchen zu können. Mit der Full-Text Search  wird die Suche nach Geschäftspartnern in allen Anwendungen zukünftig noch einmal deutlich vereinfacht. 

War es bisher erforderlich, die für die Suche erforderlichen Informationen in dem jeweils dafür vorgesehenen Feld einzugeben, kann ein Anwender mit der Full-Text Search beliebige Informationen in einem einzigen Feld eingeben. identity findet dann in Bruchteilen einer Sekunde die dazu passenden Datensätze. Insbesondere bei Anwendungen mit einer Vielzahl von möglichen Suchattributen, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kundennummer, Bankdaten usw. wird so die User Experience verbessert. 

Die Full-Text Search kann problemlos zusätzlich zu einem bereits implementierten Dublettencheck genutzt werden. Insbesondere der Aufbau sowie die Aktualisierung der zusätzlichen Suchindizes erfolgt automatisch über die bereits implementierten Prozeduren zum Initialladen bzw. zur Synchronisation mit den Kundendaten.

Neue browser-basierte Oberfläche zur Administration der Uniserv Real-Time Services

Mit diesem Softwarerelease steht Ihnen eine neue graphische Oberfläche zur Administration und Konfiguration der Uniserv Real-Time Services zur Verfügung. Damit können Sie alle Services, unabhängig davon auf welchem Rechner sie installiert sind, über eine einheitliche Oberfläche administrieren und konfigurieren. 

Über die integrierte Alert-Funktion können Sie E-Mail-Benachrichtigungen beim Ausfall von Services oder bei Unterschreiten von konfigurierbaren Quality-of-Service Limits einrichten.

Die Nutzung der neuen Oberfläche setzt einen HTML5-fähigen Web-Browser voraus. Die serverseitige Web-Applikation benötigt Tomcat 7 und steht auf Linux und Windows zur Verfügung. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Installationshandbuch.

Verbesserungen in der postalischen Prüfung 

Dieses Release enthält zahlreiche Verbesserungen für die postalische Prüfung. Die Highlights sind:

  • die vollständige Integration der CEDEXA-Daten der französischen Post zur Adressierung von Großkundenempfängern in die postalische Prüfung für französische Adressen, von der insbesondere Kunden im B2B-Bereich durch eine höhere Qualität und Vollständigkeit von französischen Firmenadressen profitieren werden
  • die verbesserte Behandlung von sogenannten Secondaries (wie z.B. Angaben zum Apartment) in US-amerikanischen Adressen, die der gewachsenen Bedeutung dieser Informationen bei der Zustellung insbesondere in Ballungsgebieten Rechnung trägt
  • die Optimierung der Auflösung von mehrdeutigen Orten in der Data Quality Batch Suite, die die Zahl der als mehrdeutig klassifizierten Adressen und damit die Aufwände für manuelle Nachbearbeitung verringert und zu einer größeren Konsistenz der Ergebnisse im Batch und in der Real-Time Prüfung führt

Verbesserte Integration der Uniserv Real-Time Services 

Mit diesem Release können Sie alle Uniserv Real-Time Services zusätzlich zu der bereits verfügbaren SOAP-Schnittstelle auch über eine REST-API ansprechen und damit noch flexibler und einfacher in Web- und andere Anwendungen integrieren. Gerade die REST-API hat sich für dynamische HTML-Seiten als der de-facto Standard für die Integration von externen Services etabliert und wird auch in allen gängigen Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen unterstützt.

Zur besseren Unterstützung von Load-Balancing Szenarien für Anwendungen, die nicht die genannten Web-Service APIs nutzen, wurde das Uniserv Client-/Server-Protokoll um eine zustandslose Variante erweitert. Mit dieser Erweiterung können Requests auf TCP/IP-Ebene beliebig auf unterschiedliche Server verteilt werden. Zu beachten ist, dass 

  • auf Client-Seite diese Erweiterung bislang für die Programmiersprachen C/C++, Java und C# verfügbar ist
  • auf Serverseite die entsprechenden Requests durch den UniDispatcher geroutet werden müssen
  • Updates für replizierte identity-Indexpools durch den DB Connector für identity synchronisiert werden müssen

Selbstverständlich beraten und unterstützen wir Sie gerne bei der Migration ihres aktuellen Release-Standes auf das neueste Software-Release. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!



Walter Eichhorn
Solution & Product Manager, Uniserv GmbH