Pressemeldungen

Uniserv sponsert DEEPTECH:AI Hackathon rund um Künstliche Intelligenz

  • Gesucht werden: Intelligente Chatbots und KI-Anwendungen, die die Interaktion mit Kunden und Geschäftspartnern verbessern kann
  • Teilnehmern winkt ein Preisgeld von 10.000 Euro

Pforzheim, 18. Oktober 2018 – Künstliche Intelligenz (KI) ist das Buzzword 2018. Fast jeder kennt sie in Form von Chatbots, Sprachasisstenten oder Empfehlungssystemen. Doch in der Praxis setzen Unternehmen KI und ihren Teilbereich Machine Learning (ML) noch nicht vollumfänglich ein. Um das zu ändern, ist Uniserv, spezialisierter Anbieter von Lösungen für das Kundendatenmanagement, Sponsor des DEEPTECH:AI Hackathon. Das Event findet am 20. und 21. Oktober in Karlsruhe statt. Bei dem Code-Festival sollen gemeinschaftlich Innovationen entstehen, neue KI-Lösungen ausgetüftelt und Prototypen für den Unternehmenseinsatz erarbeitet werden.

Künstliche Intelligenz für eine bessere Kundenbeziehung

Insgesamt 24 Stunden haben die Teilnehmer für ihr KI-Projekt Zeit. Dazu kommen Programmierinnen und Programmierer mit unterschiedlichstem IT-Background in kleinen Gruppen von zwei bis fünf Personen zusammen. Sie stellen sich den Aufgaben der Sponsoren. Uniserv stellt zwei Aufgaben zum Schwerpunkt „Digital Assistants & Leadmanagement“. Die erste Herausforderung ist die Entwicklung eines digitalen Assistenten rund um das Thema Datenqualität. Dabei können die Programmierer frei entscheiden, ob es sich um einen Sprachassistenten, einen Avatar oder Twitter-Feed handeln soll. Hauptsache ist, dass er eine echte Interaktion mit den Nutzern eingehen kann. Die andere Aufgabe dreht sich darum, mittels Künstlicher Intelligenz Daten aus verschiedenen öffentlich zugänglichen Quellen so zu verknüpfen, dass ein neuer Mehrwert für die Gewinnung von Neukunden, also das Lead-Management entsteht. Die hierfür benötigten Testdaten stellt Uniserv-Partner Inobas in entsprechender Beschaffenheit zur Verfügung.

Gute Kundendaten erhöhen das Potenzial von KI

„Unternehmen verschenken noch immer ein großes Potenzial, wenn es um das Thema Künstliche Intelligenz geht“, meint Roland Pfeiffer, Geschäftsführer der Uniserv GmbH und Jury-Mitglied des Hackathons. „Zum Beispiel wissen sie immer noch viel zu wenig über ihre Kunden und können ihnen somit nur begrenzt positive Kauf- und Produkt-Erlebnisse bieten. Eine KI jedoch, wie sie auf dem DEEPTECH:AI Hackathon entwickelt werden soll, kann die Kundenbindung stärken und Unternehmen dabei helfen, Kundendaten besser zu nutzen. Wir freuen uns daher, eine Initiative wie den Hackathon zu unterstützen, die mit innovativen Ansätzen und kreativen Herangehensweisen das Thema KI für Unternehmen zugänglich machen will.“

Über DEEPTECH:AI Hackathon

Weitere Schwerpunktthemen von Sponsoren des Hackathons sind „Smart Factory & Supply Chain“, geleitet von TRUMPF sowie „Finance & Sales Pipeline“ von GRENKE. Die fertigen Projekte werden am Ende der Veranstaltung vor einer Jury, in der auch Uniserv vertreten ist, vorgestellt. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Veranstaltet wird das Event vom CyberForum e.V., dem Hightech-Unternehmer-Netzwerk, sowie der Hochschulgruppe PionierGarage e.V. Die Teilnahme an dem Event ist kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung unter https://www.deeptech-ai.com.
 

Über Uniserv

Uniserv ist Experte für erfolgreiches Kundendatenmanagement. In seinen Customer-Data-Management- und Data-Quality-Lösungen für Kundenstamm- und Bewegungsdaten vereint Uniserv Datenqualitätssicherung und Datenintegration zu einem ganzheitlichen Ansatz. Kundendaten stehen im Mittelpunkt von Initiativen für Master Data Management, Datenqualität, Datenmigration und Data Warehousing, beispielsweise im Umfeld von CRM-Anwendungen, eBusiness, Direct- und Database-Marketing, CDI/MDM-Anwendungen und Business Intelligence. Mit mehreren Tausend Installationen weltweit bedient Uniserv die Erwartungshaltung einer ganzheitlichen Lösung für alle Geschäfts- und Kundendaten über den gesamten Datenlebenszyklus hinweg. Am Stammsitz in Pforzheim sowie in den Niederlassungen in Paris, Frankreich, und Amsterdam, Niederlande, beschäftigt das Unternehmen über 130 Mitarbeiter und zählt branchenübergreifend und international zahlreiche renommierte Unternehmen wie beispielsweise Allianz, Deutsche Bank, eBay, EDEKA, E.ON, France Telecom, Lufthansa, Otto, Siemens, Time Warner sowie TUI und VOLKSWAGEN zu seinen Kunden. Der Landesdatenschutzbeauftragte für Baden-Württemberg hat kürzlich bestätigt, dass Uniserv seine Geschäftsprozesse datenschutzgerecht gestaltet. Zudem hat das Unternehmen kürzlich erneut das Qualitätssiegel Datenverarbeitung des Deutschen Dialogmarketing Verbandes e.V. für das Jahr 2018 erhalten.

Mehr Informationen unter www.uniserv.com.

Weitere News zu Uniserv finden Sie im Uniserv Blog oder folgen Sie @Uniserv_GmbH auf Twitter.