Infografiken

Customer Data Management in Ihrem SAP-System

Warum Sie in SAP eine 360°-Kundensicht benötigen. Teil 2

In unserem vorhergehenden Artikel haben wir über einige der allgemeinen Herausforderungen gesprochen, mit denen sich unsere Anwender in der SAP-Landschaft konfrontiert sehen. Dort lag der Schwerpunkt hauptsächlich darauf, Ihnen darzulegen, wie Sie durch Einsatz der allumfassenden Kundensicht Zeit und Investitionen beim Customer Data Management sparen können, wobei wir Ihnen in diesem Artikel aufzeigen möchten, wie Sie auf operativer Ebene effektiver sein können.

Wenn Sie mit SAP arbeiten, dann wissen Sie, was für eine Herausforderung es sein kann, einen einzelnen Kunden im System zu finden. Oder Sie möchten eine Marketingkampagne für eine bestimmte Kundengruppe durchführen. Und Ihr Kollege von einer anderen Abteilung möchte auch eine Kampagne starten, für die gleiche Kundengruppe. Unter Umständen weiß keiner von Ihnen beiden über die Absichten des Anderen Bescheid, da beide unterschiedliche Quellen der Kundendaten verwenden. Ergebnis: Der gleiche Kunde erhält zwei E-Mails mit ähnlichem Inhalt. Das bringt Sie nicht voran. Mit der allumfassenden Kundensicht, erhalten Sie und Ihr Kollege die Informationen über den Kunden aus einer einzigen Quelle. Dem Golden Record – einer Zusammenfassung aller Informationen, die Ihre Firma über einen bestimmten Kunden hat.

Ein anderes mögliches Szenario im Customer Data Management, ist Dubletten zu identifizieren und diese in einem Golden Record zusammenzuführen. Der 360° Customer Data View ermöglicht es Ihnen, alle Informationen über jeden Kunden von nur einem Kontakt zu erhalten. Auch dann, wenn dieser Kontakt in verschiedenen Systemen in verschiedenen Datensätzen verteilt liegt, die aus finanziellen und buchhalterischen Gründen nicht gelöscht werden dürfen. Und wenn einer dieser Datensätze geändert wurde (z.B. der Benutzer hat eine neue E-Mail Adresse im Webshop hinzugefügt) wird diese Änderung automatisch an die anderen Systeme weitergegeben und der Golden Record wird ebenfalls aktualisiert.

Mehr Kontrolle und mehr Flexibilität

Kontrolle über Ihren Datenbestand für Kunden und Interessenten zu haben ist sehr wichtig. Stellen Sie sicher, dass Ihr Datenbestand korrekt ist und dass Sie Zugang zu all Ihren Kundeninformationen haben. Mit dem 360° Customer Data View haben Sie die Kontrolle über Ihre Daten und können flexibel arbeiten. Änderungen bei Datensätzen können einfach und schnell in allen Systemen erfolgen. Somit sind Kundendaten jederzeit in jeder Abteilung, in jeder Datenhaltung und jedem Data Warehouse aktuell. Falsche und unvollständige Datensätze werden in einem anwenderfreundlichen Interface dargestellt, das leicht verständlich ist und einfach bedient und verbessert werden kann. Ihre Data Stewards können sofort damit arbeiten und werden begeistert sein. 

Wie funktioniert Customer Data Management?

Die Master-Data-Management-Lösung - Smart Customer MDM - von Uniserv extrahiert und konsolidiert Kundenstammdaten aus einer Vielzahl von heterogenen Datenquellen (z.B. SAP ERP, SAP CRM, Webshop, externen und anderen Systems). Bevor die Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen überhaupt in die allumfassende Kundensicht integriert werden, sorgen die Datenqualitätstools von Uniserv für bereinigte, strukturierte und aktuelle Daten. So greifen bereits bei der Datenerfassung die Datenqualitätsmechanismen und sorgen dafür, dass die Konsistenz der Kundendaten über alle Datenquellen hinweg sichergestellt ist. Auch externe Daten, beispielsweise aus Mergers & Acquisitions oder von Datenlieferanten, können einfach, sauber und schnell importiert werden.

Dank Identity Resolution vermeiden Sie Redundanzen in Ihrer Datenhaltung und bestimmen die Identitäten Ihrer Kunden eindeutig über Prozesse und Systeme hinweg. So können die qualitativ optimierten Daten zu einem Golden Record zusammengefasst werden.