Success Story Koelnmesse
Business Paper

Koelnmesse setzt MDM-Projekt für eine einheitliche Datensicht in SAP mit Uniserv um

Die Koelnmesse als Messeplatz Nummer eins für zahlreiche Branchen zieht Besucher und Aussteller aus der ganzen Welt nach Köln, um auf einem der größten Messegelände der Welt Produkte und Trends zu präsentieren und weltweit Geschäfte zu machen. Jährlich organisiert und betreut die Koelnmesse rund 80 Events mit mehr als 50.000 ausstellenden Unternehmen sowie rund drei Millionen Besuchern. Um hier Prozesse effizienter zu gestalten und Ressourcen optimaler einzusetzen, sollten die verschiedenen Datenpools zu einer einheitlichen Sicht konsolidiert werden.

Vor diesem Hintergrund wurde ein zukunftsorientiertes, strategisches Stammdatenprojekt mit Uniserv aufgesetzt. In einem ersten Schritt innerhalb des Projekts wurden 1,5 Millionen in SAP C4C (SAP Sales Cloud) gespeicherte Stammdatensätze im Customer Data Hub (kurz CDH) von Uniserv zusammengeführt und konsolidiert. Ziel war es, eine einheitliche Sicht auf die Daten zu schaffen, mit Golden Records als Single Point of Truth. Die Anbindung erfolgte via HCI (HANA Cloud Integration). Ein entsprechendes „Person/Organisation-Datenmodell“ zeigt differenziert Kunden und Interessenten, sowie auch Beziehungen zwischen Firmen und ihren dazugehörigen Kontaktpersonen – im Sinne eines Golden Networks, mit dem Fokus, über Data Intelligence den maximalen Nutzen aus den vorhandenen Daten zu ziehen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser ersten Phase in weniger als sechs Monaten können jetzt auf Basis der einheitlichen Sicht auf die Daten Vertriebspotenziale besser genutzt sowie Marketingkampagnen schneller und zielgenauer durchgeführt werden. Manuelle Arbeitsaufwände werden durch weitergehende Automatisierung zusätzlich minimiert. Mittels einer App sollen Daten in diesem Kontext künftig auch direkt in C4C (SAP Sales Cloud) eingegeben werden. Der Bereich Customer Service profitiert darüber hinaus von einem noch höheren Servicegrad. Im Hintergrund erfolgt immer automatisch und zuverlässig die Qualitätssicherung der Daten durch den CDH. Weitere, fortsetzende Projektschritte sind bereits ‚in progress‘ bzw. in Vorbereitung.

Über Koelnmesse

Die Koelnmesse ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Wesentliche Kompetenzfelder der Koelnmesse sind die „Global Competence in Food and FoodTec“ mit Messen wie Anuga und ISM im Ernährungsbereich, die „Global Competence in Furniture, Interiors and Design“ der Einrichtungsmessen beispielsweise mit imm cologne und ORGATEC sowie „Digital Media, Entertainment und Mobility“, das mit Veranstaltungen wie gamescom, photokina und DMEXCO wichtige Zukunftsthemen aufgreift.

Die Koelnmesse organisiert und betreut jedes Jahr rund 80 Messen, Ausstellungen, Gastveranstaltungen und Special Events in Köln und in den wichtigsten Märkten weltweit. Rund 3 Millionen Besucher aus 221 Staaten und mehr als 53.500 ausstellende Unternehmen aus 122 Ländern nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen teil. Das Kölner Messegelände – mit 284.000 m² Ausstellungsfläche das drittgrößte in Deutschland und unter den Top Ten der Welt – liegt nur einen Steinwurf von der Kölner Innenstadt entfernt und ist bestens an das nationale und internationale Verkehrsnetz angebunden. Die Internationalität der Messen ist eine der höchsten der Welt: Im Durchschnitt kommen 70 Prozent der Aussteller und mehr als 40 Prozent der Besucher aus dem Ausland.

Mehr Information unter www.koelnmesse.de.