Engagement

Uniserv Engagement

Investition in die Zukunft.

Sponsoring des Forschungspreises am KIT


Seit 2011 sponsern wir den Forschungspreis auf dem Gebiet „Algorithmen für effiziente Datenverarbeitung“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Der Preis wird jährlich für die beste Dissertation des vergangenen akademischen Jahres an der Fakultät für Informatik verliehen. Die Auswahl erfolgt dabei anhand verschiedener Kriterien wie Innovationsgrad, Reichweite und Qualität der Ausarbeitung. Wir kooperieren dabei eng mit dem Begabtenkolleg des KIT, der Dachorganisation aller Stipendien-Programme der Fakultät für Informatik. Als mittelständisches IT-Unternehmen mit über 50-jähriger Firmengeschichte sind uns die Förderung von Innovation und Nachwuchs an exzellenten Fachkräften innerhalb und außerhalb des Unternehmens ein besonderes Anliegen. 

 

Bisherige Preisträger:

 

 

Gegen Missbrauch und Gewalt.

Präventionsprojekt an Grundschulen


Prävention gegen Gewalt ist schon bei den Kleinsten äußerst wichtig. Daher unterstützen wir das des Buchprojekt des Aktionkinderschutz e.V. und tragen damit einen Teil zur Aufklärungsarbeit zum Thema „Prävention von sexuellem Missbrauch und Gewalt an Kindern“ bei. Zu diesem Zweck werden Unterrichtsmaterialen für Grundschulen zur Verfügung gestellt. Die Bücher „Lisa entdeckt die Welt“ und „Paul entdeckt die Welt“ sollen helfen Kinder zu sensibilisieren vorsichtig, aber nicht ängstlich, zu sein. Sie sollen Gefahren erkennen und den Mut haben über unangenehme Ereignisse zu sprechen. 

 

Regionale Unterstützung.

Sperlingshof Remchingen


Uns ist es außerdem wichtig uns regional auch dort zu engagieren, wo der Start ins Leben und der Zugang zu Bildung sich vielleicht nicht so einfach und ideal gestalten. Daher haben wir uns entschieden das Kinder- und Jugendhilfezentrum Sperlingshof bei verschiedenen Projekten zu unterstützen. Die heilpädagogische Einrichtung in der Nähe von Pforzheim bietet Jugendlichen therapeutische Angebote, Wohngruppen und eine eigene Schule. Sowohl mit finanziellen Mitteln als auch mit Sachspenden tragen wir so einen kleinen Teil dazu bei Jugendlichen mit problematischen Hintergründen den Weg ins (Berufs-)Leben zu ebnen.